Asiatische Inspirationen von Dymitr Malcew

Innovativ, flexibel und architektonisch - so spricht Dymitr Malcew über für MDD entworfene Produkte. Ihre Entstehung ist das Ergebnis eines mehrstufigen Prozesses, in dem die Inspirationen aus verschiedenen Quellen stammen und zu einem gemeinsamen Trend verschmelzen, der auf die Erwartungen des Empfängers ausgerichtet ist.

Idee

Singapur, wo der Designer lebt, ist die Essenz asiatischer Dynamik. An der Begegnung der Kultur befindet sich eine Gesellschaft, die sich auf Entwicklung, Technologie und Zukunft konzentriert. Schnelles Tempo prägt jeden Aspekt des hiesigen Lebens, sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich. Diese Bereiche sind ebenfalls verwischt, was sich in Architektur und Investitionen widerspiegelt. "Die Grenzen zwischen Arbeit, Zuhause, Büro oder Hotel verschwinden", erklärt Dymitr - Die neu geschaffenen Hotels, an denen ich arbeite, haben fast immer eine Coworking- oder Co-Living-Komponente, und der Empfangsbereich oder die Lobby ist pulsierend und bewegt sich reibungslos in den öffentlichen Stadtraum."
Hohe Preise der asiatischen Immobilien und eine große Gebäudedichte beschränken die Fläche von Büros und Hotels. So wurde ein Trend der Sättigung von Büros mit Teamarbeitsplätzen und Konzentrationszonen entstanden - anstelle von typischen Plätzen, die einer Person zugewiesen wurden.

Dymitr Malcew reist viel durch Asien und lässt sich von den unterschiedlichsten Quellen inspirieren: von den dynamischen Geschäftszentren in Hongkong und Jakarta bis hin zu japanischen Steingärten. Die neuesten MDD-Kollektionen: Akustikkabinen: Hana, Hako und Kaiva sind ein direktes Beispiel für diese Beobachtungen und Inspirationen.

Prozess

In der ästhetischen Ebene ist die Inspirationspalette sehr breit. Es ist wichtig, dass jedes Projekt eine eigene Geschichte und Identität hat, die über das typische Bürodesign hinausgeht. Für Dymitr Malcew ist es ein dynamischer Prozess. Das Endprodukt erscheint nicht nur als Möbelstück sondern als Handlungsstrategie. Inspirationen werden bei der Erstellung von Konzepten und langen Gesprächen mit Empfängern mit Realitäten konfrontiert.
"Ich denke, dass die Zeiten eines isolierten Designers, der sich um seine Arbeit in der Garage kümmert, schon längst vergangen sind. Alle Produkte sind die Antwort auf die Bedürfnisse, die ich bei der Arbeit und im Dialog mit Kunden beobachte. Nur so kann man wissen, was für sie wichtig ist ", erklärt der Designer.
Dieses Schema war besonders erfolgreich bei der Erstellung von akustischen Kabinen. "Solche Produkte gibt es bereits auf dem Markt. Bei mehreren Projekten fiel mir jedoch auf, dass die Schallschutzkabinen oft im Büro stehen und nicht oft benutzt werden. Ich führte die Befragung durch und es stellte sich heraus, dass es durch den "Aquarieneffekt" verursacht wurde - die Verwendung von Kabinen als Glasbox, die vollständig aus dem Kontext entfernt wurde -, sagt Dymitr. - So wurde das Konzept von Hana entstanden. Seine Form bietet mehr visuelle und akustische Privatsphäre als andere Produkte auf dem Markt und schafft so eine Art der Enklave in den Büroräumen."
Schallschutzkabinen Hana, MDD
Evolution ist ein untrennbarer Bestandteil der Arbeitsphilosophie von Malcew. Die von Anfang an geltenden Rahmen sind Strategie, Form und Funktion und vor allem die Idee, die das Rückgrat des Projekts bildet. Diese Faktoren sind eine unveränderliche Basis. "Ich reduziere öfter die Elemente, als ich da was hinzufüge. Ich eliminiere das Unnötige und lasse die Essenz. Ich mag kein allzu gestaltetes oder übertriebenes stilisiertes Design ", erklärt der Designer. Das Produkt in dieser Aufnahme wird zu einer Form der Kommunikation gewachsen, die klar sein muss, um die Interaktion des Benutzers mit dem Produkt nicht zu behindern.
Der Arbeitsstil und die obigen Richtlinien sind zur Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen Dymitr Malcew und dem MDD-Team geworden. Verschiedene technische Lösungen wurden getestet, Details wurden besprochen und Prototypen getestet. Dies ist die interessanteste Phase des gesamten Prozesses für beide Seiten, die die Verwirklichung von Ideen in Bezug auf die Sichtweisen von den erfahrenen Teilnehmern ermöglicht. Durch Kommunikation und Zusammenarbeit kann man das Endprodukt nach den ursprünglichen Ideen gestalten. Die technische Seite ist der schwierigste, aber auch der interessanteste Teil des Prozesses. Man kann es nicht auf den ersten Blick sehen, was seine Qualität bestimmt.

The product

Alle Projekte von Dymitr Malcew verbindet eine Art Anthropozentrismus.
Schallschutzkabinen sind im Gegensatz zu anderen Produkten auf dem Markt keine isolierten Boxen. Sie ermöglichen die Gestaltung von Bürozonen mit sehr unterschiedlichen Funktionen. Sie sollen Menschen anziehen und einen Ort, wie öffentliche Gebäude im Stadtraum, schaffen. Hana und Hako unterscheiden sich in ihrer Form, was ihre Funtion beeinflusst. Jede Box ist eine Antwort auf ein konkretes Problem: fehlende Privatsphäre oder fehlender Platz, der die Gruppenarbeit unterstützt.
Schallschutzkabinen Hako, MDD
Kaiva baut auch akustische Räume, jedoch in einem kleineren Maßstab. Das Ziel von Dymitr Malcew war nicht, ein weiteres Sofa zu entwerfen, weil es keinen Sinn machen würde. Eine Besonderheit des Systems ist die Möglichkeit, Treffpunkte, Diskussionen und Kooperationen zu schaffen, ohne dauerhafte Wände bauen zu müssen. Die Wände, die mit den Sitzen integriert sind, bieten akustischen Komfort. Die Modulkonstruktion ermöglicht die Bildung von unterschiedlichen Konfigurationen, was die Möbel je nach Verwendungszweck völlig ändern: von selbständiger Arbeit mit einem Laptop zu der Gruppenarbeit und Brainstorming.
MODULIERBARES SOFA Kaiva MDD
Wie erfahren Menschen einen Raum? Wie verhalten sie sich in bestimmten Situationen? Was brauchen sie? Wie kann Büroausstattung team-spirit anregen? Der Kern von Projekten von Dymitr Malcew ist die Beantwortung dieser Fragen und die Beseitigung alles Unnötigen.